• Advert Advert Advert Advert Advert Advert Advert Advert
FC Türkspor Mannheim - TSG 62/09 Weinheim II 2:1

FC Türkspor Mannheim - TSG 62/09 Weinheim II 2:1

Mannheim. Während der FC Türkspor nach dem zweiten Heimsieg in Folge den Anschluss ans Mittelfeld findet, verliert das Team von Michael Wagner nun endgültig nach...

19 Kasım 2014 - 02:33

Mannheim. Während der FC Türkspor nach dem zweiten Heimsieg in Folge den Anschluss ans Mittelfeld findet, verliert das Team von Michael Wagner nun endgültig nach vier Niederlagen in Serie den Anschluss an die Spitzengruppe der Fußball-Kreisliga.

Die Partie begann gleich mit einem Paukenschlag. Bereits mit dem ersten Angriff trafen die Weinheimer durch eine Unachtsamkeit der FCT-Hintermannschaft durch Mario Ferrarese (4.) zur frühen 0:1 Gästeführung. Der Gastgeber fing sich relativ schnell und drückte die TSG´ler früher unter Druck. So hatte der quirlige Demirci (18.) den Ausgleich auf dem Fuß, doch scheiterte er aus aussichtreicher Position freistehend am TSG-Keeper. Demirci (22.) gelang dann doch der Ausgleichstreffer, seine Flanke wurde immer länger und senkte sich zum 1:1 ins Weinheimer Tor. Dann musste der gute TSG-Torhüter Dominik Feth nochmal sein ganzes Können zeigen, als er ein Schuss von Oguzhan (32.) stark parierte. Doch die Druckphase nutze die Genc-Elf zum 2:1 durch Okan, der nach einer Ecke (43.) den Ball platziert im langen Eck unterbrach.

Auch in der zweiten Spielhälfte machte der FCT weiter, wo er vor der Pause aufgehört hatte. Da musste TSG-Torwart Feth mehrmals retten. Zu nächst ein Freistoß durch Oguzhan (48.), dann ein Schuss von Sefa (55.). Als ein Kopfball von Oguzhan dann über den Torwart richtung Tor flog, rettete Busalt auf der Linie für die TSG (61.) TSG-Trainer Wagner brachte nochmal zwei frische Kräfte. Dies machte sich in den Spielanteilen bemerkbar. Die Gäste kamen nun wieder ins Spiel. Doch die vielbeinige FCT-Defensive oder Keeper Raul verhinderten den Ausgleichstreffer durch Ferrarese (78.) und Marijanovic (82.). Auch der Gastgeber hatte nochmal zwei Riesenchancen zur Entscheidung. Zunächst traf Oguzhan (86.) bei Überzahlspiel den Ball nicht konsequent genug vor dem Gäste-Tor und auch der eingewechselte Ozan (91.)schaffte es nicht nach kluger Vorarbeit von Berat, den Ball aus kurzer Distanz ins leere Tor zu schießen, sodass es beim 2:1 Sieg für den FC Türkspor blieb.

Die Mannschaft hat den frühen Rückstand sehr gut verkraftet und über fast die gesamte Spielzeit versucht den Gegner unter Druck zu setzen. Schaffen wir die Torchancen nicht besser auszunutzen, kann sich das am Ende noch rächen. Endeffekt war der Sieg aufgrund der klaren Torchancen verdient“, so FCT-Trainer Feytullah Genç. „Letztlich sind wir aber zu spät aufgewacht und der Ausgleich wollte nicht mehr fallen", sah es TSG-Spielleiter Reiner Werner ähnlich.

Beide Teams sehen sich bereits in 10 Tagen wieder. Da steht die Partie im Viertelfinale des Kreispokals am Donnerstag, den 27. November, um 19 Uhr, im TSG-Waldstadion aus. Doch zuvor muss der FC Türkspor am kommenden Sonntag, den 23.11.2014 bei der TSG Lützelsachen antreten. Die Partei findet dann um 14:45 Uhr statt.

FC Türkspor Mannheim - TSG 62/09 Weinheim II 2:1 (2:1)

FCT: Raul – Mehmet, Semih, Hami, Emre, Sefa, Berat, Okan, Mert (79. Ozan), Yusuf, Oguzhan

TSG: Feth - Yücel, Busalt, Flößer, Guimaraes (46. Schick), Kern, Vogel, Jungkind (74. Marijanovic), Saglam, T. Ferrarese (66. Limonciello), M. Ferrarese.

Tore: 0:1 M. Ferrarese (4.), 1:1 Demirci (22.), 2:1 Altunok (43.). Bes. Vorkommnisse: Rote Karte für Demirci (FCT) wegen Foulspiels (84.).

YORUMLAR

  • 0 Yorum
Henüz Yorum Eklenmemiştir.İlk yorum yapan siz olun..
İLGİNİZİ ÇEKEBİLİR x
Türk esnaflar futbol turnuvasında karşılaştı
Türk esnaflar futbol turnuvasında karşılaştı
Çocuklar dini bilgiler dersinde ebru sanatı öğreniyor
Çocuklar dini bilgiler dersinde ebru sanatı öğreniyor